Grosana Grosana
02.12.2021

Ikea Deutschland verdoppelt Online-Umsatz

Ikea Deutschland hat das Geschäftsjahr 2021 (1. September 2020 bis 31. August 2021) mit einem Gesamtumsatz von 5,305 Mrd. EUR abgeschlossen, was einem Rückgang um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Gleichzeitig wuchs der Online-Umsatz um 102,9 Prozent und betrug 1,747 Mrd. EUR. Der Online- Anteil am Einzelhandelsumsatz stieg auf 34,3 Prozent (im Vorjahr waren es 16,2 Prozent).

„Die Erfahrungen aus dem Geschäftsjahr 20 haben uns sehr geholfen, unser Geschäft trotz Lockdown erfolgreich weiter zu betreiben“, sagt Dennis Balslev, Geschäftsführer und CSO von Ikea Deutschland. „Wir haben unsere Entwicklung zum Omnichannel-Händler weiter beschleunigt und konnten den Umsatzeinbruch im stationären Geschäft nahezu kompensieren. Der massive Ausbau von Online-Planungs- und Beratungsangeboten sowie Click & Collect hätten dazu beigetragen, dass der Online-Umsatz mehr als verdoppelt werden konnte (+102,9 Prozent).

Insgesamt beschäftigte Ikea Deutschland zum Stichtag 31. August 19.762 Menschen. Die Besucherzahl in den 54 deutschen Einrichtungshäusern ist mit rund 53,2 Mio. Kunden coronabedingt um 35,4 Prozent gesunken. Erneut deutlich gestiegen, nämlich um 16,6 Prozent, ist die Zahl der Online-Besuche: 417,4 Mio. Menschen ließen sich auf ikea.de vom Angebot des schwedischen Einrichtungsunternehmens inspirieren. 31,8 Mio. Kunden kauften im abgelaufenen Geschäftsjahr in einem der 54 Einrichtungshäuser ein. Auf ikea.de kauften 9,36 Mio. Menschen ein, das entspricht einem Zuwachs von 172,8 Prozent.

Der Durchschnittsbon im stationären Handel stieg um 13,8 Prozent auf 101,57 EUR. Der online erzielte Durchschnittsbon lag bei 186,68 EUR, was rund 25,6 Prozent weniger als im Vorjahr sind.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Ikea Deutschland verdoppelt Online-Umsatz
Foto/Grafik: Ikea Deutschland
Der stationäre Umsatz ging leicht zurück, online verdoppelte er sich bei Ikea.
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag