Grosana Grosana
11.10.2021

Geert Geerkens ist neuer EBIA-Präsident

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem EBIA-Vorstand und allen unseren Mitgliedern, um sicherzustellen, dass die EBIA die Bettenindustrie bei all ihren Aktivitäten weiterhin unterstützt“, erklärte Geerkens nach seiner Wahl. Auf Vorschlag des EBIA-Vorstands wurde er auf der Generalversammlung einstimmig gewählt.

„Ich glaube fest an die europäische Zusammenarbeit und bin überzeugt, dass eine engere Zusammenarbeit zu besseren Ergebnissen führen wird. EBIA muss die Bettenindustrie in Europa auch weiterhin mit einer Stimme vertreten, und wir werden gemeinsam daran arbeiten, die Branche darauf vorzubereiten, im grünen und digitalen Wandel erfolgreich zu sein“, so Geerkens, Vertriebs- und Marketingdirektor der belgischen Veldeman-Gruppe.

Vorgänger Frank Verschuere, Geschäftsführer von LS Bedding, war insgesamt 13 Jahre lang CHEF der EBIA (von 2005 bis 2015 und von 2018 bis 2021). „Es war ein Privileg, bei der Gründung von EBIA dabei gewesen zu sein und 13 Jahre lang als Präsident fungiert zu haben, und ich bin stolz auf das, was ich in all diesen Jahren erreicht habe“, sagte er anlässlich der 22. EBIA-Generalversammlung, die online stattfand.

Der Geschäftsführer von EBIA, Frederik Lauwaert, freut sich auf die Zusammenarbeit mit Geert Geerkens: „Er verfügt über umfassende Kenntnisse der Branche und hat auch Erfahrung in der Arbeit mit Handelsverbänden in Belgien.“ Geerkens werde der Branche in Brüssel Gehör verschaffen.“

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Geert Geerkens ist neuer EBIA-Präsident
Foto/Grafik: EBIA
Alter und neuer EBIA-Präsident: Geert Geerkens (rechts) folgt auf Frank Verschuere.
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag