Grosana Grosana
24.09.2021

Emma baut Omnichannel-Strategie weltweit aus

Bereits mit der Übernahme von Dunlopillo Deutschland Ende 2016 hat Emma einen Mix aus Online- und Vor-Ort-Geschäft etabliert. International wird diese Strategie nun auch mit Emma-Produkten intensiviert, wie das Unternehmen ankündigt: vor allem in Frankreich, dem Vereinigten Königreich, Spanien, Skandinavien und den USA. Derzeit arbeitet das Frankfurter Unternehmen weltweit bereits mit mehr als 200 Einzelhandelspartnern zusammen und ist an über 3.000 physischen Touchpoints präsent.

„Einige Kunden bevorzugen die Möglichkeit, Produkte vor Ort zu testen und sich von Angesicht zu Angesicht beraten zu lassen“, sagt Dr. Dennis Schmoltzi, Mitbegründer und CEO von Emma – The Sleep Company. E-Commerce sei ein kontinuierlicher Wachstumsmarkt, nicht zuletzt in der Pandemie. „Auf der anderen Seite haben wir nach der Wiedereröffnung des Einzelhandels eine hohe Kundenfrequenz beobachtet.“

Das Unternehmen baut derzeit lokale Teams in den jeweiligen Märkten auf, die sich ausschließlich auf den Einzelhandel konzentrieren sollen. Die Strategie wird dabei nach Vorbild der Dunlopillo-Produktpalette „Smart Select“ in den Ländern angepasst. In Deutschland ist „Smart Select“ Teil der Verkaufsstrategie: Das Sortiment von Dunlopillo ist speziell auf die Bedürfnisse der Vor-Ort-Kunden zugeschnitten und ergänzt das Emma-Portfolio um eine ansprechende Matratzen- und Bettenserie, so das Unternehmen. Auch Lattenroste, Topper und Kissen gehören zum Sortiment.

„Es geht nicht darum, dasselbe Produkt, das man online verkauft, auch im stationären Handel anzubieten. Vielmehr wollen wir Kunden vor Ort eine neue Art von Einkaufserlebnis bieten“, sagt Schmoltzi. Dies solle unter anderem durch Leuchtkästen oder technische Videos zur Erklärung von Matratzentypen sowie die Präsentation mit großen emotionalen Bildern am POS geschehen.

Die Zusammenarbeit zwischen Emma und Jysk wird nun ebenfalls international ausgebaut. Nachdem Emma in Deutschland bereits in allen Jysk-Filialen (bislang: Dänisches Bettenlager) gelistet ist, werden Emma-Produkte ab dem 1. Oktober 2021 in Portugal, Spanien, Italien, Schweiz, Österreich, Frankreich, Norwegen, Finnland, Schweden und Dänemark zunächst über den Online-Shop von Jysk erhältlich sein. Ab Januar 2022 soll die Partnerschaft in mehreren europäischen Ländern auch in lokalen Filialen ausgeweitet werden.

Immer informiert bleiben: Abonnieren Sie den Haustex-Newsletter
Emma baut Omnichannel-Strategie weltweit aus
Foto/Grafik: Emma Sleep GmbH
Emma arbeitet mit aktuell über 200 Einzelhandelspartnern zusammen und ist an über 3.000 physischen Kontaktpunkten in ganz Europa vertreten.
Haustex
Haustex
Kontakt

Verlag